Vergleich von Schattenboxen mit konventionellem Bewegungstraining

Tai Chi hilft beim Abnehmen

|   LV NiedersachsenMeldung

Die heilsame Bewegungsmeditation für Körper und Geist von Tai Chi reduzierte den Bauchumfang von Menschen mit Übergewicht in einer Studie genauso gut, wie ein klassisches leichtes Sporttraining.

Zum Abnehmen wird Menschen mit Übergewicht bei uns meistens ein leichtes aerobes Training mit schnellen Gehübungen und Krafttraining empfohlen. Wem das zu langweilig ist und wer gleichzeitig auch etwas für seinen Geist tun will, der könnte auch einmal mit Tai Chi, dem chinesischen Schattenboxen versuchen, überflüssige Pfunde loszuwerden.

In China ist Tai Chi sehr populär. Forscher der Universität Hong Kong untersuchten jetzt, ob sich mit den langsamen, fließenden Bewegungen auch der Bauchumfang vermindern lässt. Dazu wurde die Wirksamkeit von Schattenboxen mit dem bei uns üblichen Sportprogramm verglichen, das aus Ausdauer- und Krafttraining besteht.

 

Info: Tai Chi

Tai Chi ist eine im Kaiserreich China entwickelte Kampfkunst. Die langsamen, fließenden Übungen lockern die Muskeln, trainieren das Gleichgewicht und die Beweglichkeit und wirken sich positiv auf die Gelenke aus. Tai Chi stärkt und kräftigt den gesamten Bewegungsapparat, von den Knochen über die Muskeln bis hin zu Sehnen und Bändern. Auch bei Übergewicht und für ältere Menschen ist Tai Chi geeignet, da es sehr gelenkschonend ist.

 

Klassisches Trainingsprogramm versus Tai Chi

An der Studie nahmen 543 übergewichtige Frauen und Männer mit einem durchschnittlichen Body-Mass-Index von 26 teil. Der Bauchumfang betrug im Mittel 92 cm. Als zu hoch gilt er bei Frauen ab 80 und bei Männern ab 85 cm. Über die Hälfte der Teilnehmer litt unter Bluthochdruck und derselbe Anteil wies zu hohe Blutfette auf. 15 Prozent der Teilnehmer waren an Diabetes vom Typ 2 erkrankt.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden in drei Gruppen à 181 Personen eingeteilt. Die Personen aus der ersten Gruppe nahmen an keinem Sportprogramm teil. Die Frauen und Männer der Gruppe 2 nahmen für drei Monate an einem klassischen aeroben Sportprogramm teil. Die Teilnehmer der Gruppe 3 besuchten im gleichen Zeitraum einen Tai Chi-Kurs. Dort wurde der Yang-Stil praktiziert. Das ist die weltweit verbreitetste Tai Chi-Form. Beim Yang Stil spielt Entspannung eine wichtige Rolle. Dieser Stil ist deswegen vor allem für Menschen geeignet, die eher über eine schwächere Konstitution verfügen oder schon älter sind.

Bauchumfang nahm bei Tai Chi am stärksten ab

Im Mittelpunkt der Studie stand der Bauchumfang. Bei den Teilnehmern der Gruppe 1 nahm der Bauchumfang um 1,7 cm (von 91,6 cm auf 93,3 cm) zu, in Gruppe 2 mit dem klassischen Sportprogramm reduzierte er sich um 0,6 cm (von 92,3 auf 91,6 cm) und in Gruppe 3 mit Tai Chi sank er um 2,6 cm (von 92,4 auf 89,8 cm). Auch bei einer Nachuntersuchung 38 Wochen nach Trainingsende lag der Bauchumfang in den Gruppen 2 und 3 weiter unter dem Anfangswert.

Rund fünf Prozent Gewichtsverlust in drei Monaten

Die Teilnehmer der Gruppen 2 und 3 verloren in dem Zeitraum von zwölf Wochen auch etwa fünf Prozent ihres Körpergewichts, bei den Teilnehmern der Gruppe 1 veränderte sich das Gewicht nicht. Die Cholesterin-Werte verbesserten sich sowohl bei denjenigen, die klassisch trainierten als auch bei denjenigen, die Tai Chi übten. Tai Chi ist damit eine sinnvolle Alternative zum Abnehmen für alle, denen das Laufband und Krafttraining zu langweilig sind.