Buchvorstellung

Zucker is(s) nicht – 110 Rezepte für die Feiertage

|   BV HannoverLV NiedersachsenMeldung

Weihnachtsstollen ohne Zucker? Das geht? Ja, sagen die Autorinnen der Festtagsedition ihres Kochbuchs „Zucker is(s) nicht“, das rechtzeitig vor den Feiertagen erschienen ist.

Vor ein paar Jahren diagnostizierte ein Arzt bei der TV-Moderatorin Andrea Ballschuh eine Fettleber. Die Ursache war ein jahrelanger viel zu hoher Zuckerkonsum. Ballschuh erkannte: Ich bin zuckersüchtig. Zusammen mit einer Freundin, Fabienne Bill startete sie deswegen eine Challenge und wagte den Entzug: 90 Tage ohne Zucker!

Ihre Erfahrungen gaben die beiden dann in Form eines Kochbuchs weiter. Vor knapp zwei Jahren veröffentlichte die beiden das Buch „Zucker is(s) nicht“. Dieses Buch enthält neben über 60 Rezepten ohne Industriezucker, Tipps wie man den Ausstieg aus dem täglichen Zuckerkonsum findet.

Vanillekipferl mit Erythrit?

Vor kurzem erschien ein zweites Buch, die „Festtagsedition“ von „Zucker is(s) nicht“. Hier sind unter anderem jede Menge Rezepte für Weihnachtsmenüs zu lesen. Wir gehen mal davon aus, dass es Euch nicht schwerfallen wird, ein leckeres Menü für die Festtage ohne Zucker zu zaubern. Interessant sind aber die Rezepte für Weihnachtsbäckerei. Vanillekipferl, Kokosmakronen und Weihnachtstollen ohne Zucker? Für den Stollen haben die Autorinnen tatsächlich ein zuckerfreies Rezept, bei den Vanillekipferln greifen sie aber auf die nicht ganz unumstrittene Zucker-Alternative Erythrit zurück. Und hier wären wir bei der größten Schwäche des Buchs. So schön die Fotos sind und die Rezepte klingen, Erythrit und Xylit sind für viele Menschen eben keine gesunde Alternative. Vielmehr sollte es doch darum gehen, weniger süß zu essen und nicht Haushaltszucker durch andere Süßungsmittel zu ersetzen.

Tolle Tipps, die motivieren

Wer aber gerne süß isst und trotzdem Kalorien einsparen möchte, für den sind die Rezepte sicher geeignet. Die Stärken des Buchs sind aber eindeutig die motivierenden Tipps, die den Leser auffordern, sich mit dem Thema Zucker auseinander zu setzen und dafür zu sensibilisieren, wie man sich zuckerärmer oder zuckerlos ernähren kann. Ob man am Ende komplett auf Industriezucker verzichtet oder nur weniger davon isst, dieses Buch hilft wie der erste Band der Autorinnen dabei, alte Essgewohnheiten zu ändern und dabei zu erfahren, dass es trotzdem schmecken kann.

Jedes Jahr am 1. Januar

Seit mehreren Jahren immer am 1. Januar starten Andrea Ballschuh und Fabienne Bill übrigens wiederholt zu einer 90-tägigen Challenge, in der sie komplett auf Zucker verzichten. Über Facebook tauschen Sie sich mit mittlerweile über 6.000 Mitgliedern in einer privaten Gruppe aus. Vielleicht ja auch was für Euch?