Aufkleber auf Lebensmitteln

„Sportlabel“ verdirbt Appetit auf Dickmacher

|   LV NiedersachsenMeldung

Vier Stunden Spazierengehen um die Kalorien nach einer Pizza im Restaurant abzuarbeiten? Wem das so drastisch vor Augen geführt wird, greift vielleicht eher zu kalorienärmeren Alternativen.

Ein simpler Aufkleber auf Lebensmitteln, der anzeigt, wie lange man sich bewegen müsste, um die darin enthaltenen Kalorien wieder zu verbrennen, trägt laut einer Studie dazu bei, dass man sich im Supermarkt eher für die kalorienärmeren Produkte entscheidet, zeigt eine aktuelle Studie.

Viele von uns machen sich nicht die Mühe, die Zusammensetzung der Lebensmittel genau zu studieren und Kalorien zu zählen. Nur ganz wenige machen sich wirklich Gedanken über einen gesunden Anteil von Zucker, Fett und Eiweiß in ihrer täglichen Ernährung. Die Entscheidung darüber, was im Einkaufswagen landet, fällt meistens spontan. Deswegen sind das sehr oft deutlich mehr Kalorien als Mann oder Frau bis zum nächsten Einkauf bräuchte.

Eine Stunde Joggen für eine Tafel Schokolade

Das sogenannte PACE-Label könnte dieses Verhalten ändern. PACE steht für „Physical Activity Calorie Equivalent”. Das ist ein Aufkleber, der drei umrahmte Felder enthält. Im ersten stehen die in der Verpackung enthaltenen Kalorien, im zweiten die Zeit, die man joggen müsste, um diese Kalorien zu verbrennen und im dritten Feld, die Zeit, die man bräuchte, wenn man zügig spazieren geht. Bei einer Tafel Schokolade wären das beispielsweise 530 Kalorien, eine Stunde Joggen oder drei Stunden spazieren gehen. Bei einem Salat hingegen wären die Kalorien bereits nach einer Viertelstunde wieder weg.

Label verdirbt Lust auf hochkalorische Lebensmittel

Die „UK Royal Society for Public Health“ hat sich bereits vor vier Jahren für das PACE-Label stark gemacht. Eine vor kurzem veröffentlichte Studie unterstreicht jetzt den Nutzen dieses Labels. Die Autoren werteten dazu insgesamt 14 Studien aus und kamen zu dem Schluss, dass aufgrund der Aufkleber pro Einkauf rund 65 Kalorien weniger in den Einkaufswägen landeten und die Konsumenten im Anschluss rund 80 Kalorien weniger zu sich nahmen. Offensichtlich verdirbt das PACE-Label etwas die Lust auf Hochkalorisches.

80 Kalorien klingen jetzt nicht nach sehr viel. Man weiß aber, dass sich krankhaftes Übergewicht, bei den meisten Menschen über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg entwickelt, in denen sie oft nur 100 Kalorien zu viel am Tag essen.