Komfort für alle

DIA-AID live: Barrierefreie Hilfsmittel für Menschen mit Diabetes – die Politik muss endlich handeln

|   TermineDIA-AID liveMeldung | Politik & GesellschaftDIA-AID liveHilfsmittelAngebote

Hilfsmittel für Menschen mit Diabetes, wie z.B. moderne AID-Systeme, sind in der Regel leider nicht barrierefrei zu bedienen. Diana Droßel kämpft seit Jahren gegen diese Ausgrenzung von Menschen mit Diabetes und weiteren Einschränkungen. In diesem DIA-AID live spricht Sie darüber, was sich alles tun muss, damit alle Betroffenen vom Fortschritt profitieren.

03.11. | 19 Uhr

Hilfsmittel für Menschen mit Diabetes entwickeln sich stetig fort und werden rasant besser. Viele Menschen mit Diabetes haben eine ganze Reihe von Folgeerkrankungen, die ihre kognitiven Fähigkeiten in der ein oder anderen Weise beeinträchtigen und ihnen die Nutzung dieser neuen Errungenschaften erschweren oder unmöglich machen. Dabei ist die digitale Barrierefreiheit bei Apple und Google so selbstverständlich und ohne große Worte verwirklicht wurden, dass es von Vielen gar nicht erst bemerkt wurde. Aus Unkenntnis deaktivieren einige Hersteller diese barrierefreien Tools aber.

Das darf nicht sein! Diana Droßel, stellvertrende Vorsitzende von diabetesDE und Diabetesbeauftragte des Deutschen Blinden- und Sehbehinderten-Verbandes, weiß aus jahrzehntelanger Erfahrung als blinder Mensch mit Diabetes, dass es Mittel und Wege gibt, Hilfsmittel möglichst barrierefrei zu gestalten. Ob über digitale Integration von Smartphones, oder einfach über die guten, bewährten haptischen Tasten: Möglichkeiten und Beispiele moderne „AID-Systeme“ zugänglich zu machen gibt es reichlich.

Die Politik muss handeln

Droßel geht deshalb seit Jahren auf die Hersteller zu, berät, regt an und kritisiert auch. Bewegt hat sich leider wenig. Der Gesetzgeber ist gefragt. Die Barrierefreiheit neuer Hilfsmittel muss Kriterium für künftige Zulassungen sein, so wie es die UN-Behindertenrechtskonvention, die am 26. März 2009 in Deutschland in Kraft trat, bereits vorschreibt. Was also muss die Politik tun, um es auch Betroffenen mit schwerwiegenden Einschränkungen wie einer Sehbehinderung zu ermöglichen vom Fortschritt zu profitieren? Dazu wird Diana Euch in diesem DIA-AID einiges zu erzählen haben. Auch wird sie aus der Praxis als blinde Nutzerin eines AID-Systems berichten und Euch praktische Tipps geben.

Wie immer mit Moderator Sascha Schworm vom Podcast Zuckerjunkies. Die Teilnahme ist kostenlos. Für dieses DIA-AID live benutzen wir die Software "Zoom". Bitte beachtet hier die AGB. Benutzt zur Anmeldung einfach das folgende Formular:

Anmeldung

Hier kannst Du alles reinschreiben, was Dir sonst noch auf dem Herzen liegt.
Hier kannst Du den DIA-AID-Newsletter abonnieren.
* Pflichtfeld
** Mit dieser Anmeldung willige ich ein, dass der Diabetiker Niedersachsen e.V. meine Daten zum Zwecke der Durchführung der Veranstaltung verarbeitet und speichert. Ich bestätige, dass ich mind. 18 Jahre alt bin, oder das Einverständnis meiner Eltern für die Teilnahme eingeholt habe.