Diabetes. Neu. Denken.

DIA-AID Connect: Bessere Therapie durch Inspiration und Vernetzung

Die Therapie des Diabetes unterliegt einem steten Wandel und hat sich in den letzten 3 Jahrzehnten rasant entwickelt und vor allem verbessert. Dabei am Ball zu bleiben und das Optimum für einen selbst zu finden ist aber nicht immer einfach. Unser Infotainment-Event „DIA-AID connect“ in Hannover hilft weiter.


Mit unserem Diabetes-Infotainment-Event DIA-AID Connect werden wir am 2. März unsere interaktiven Informationsangebote unter dem Dach DIA-AID um ein Veranstaltungsformat erweitern, welches Fachvorträge, Vernetzung und den Kontakt zu Hilfsmittelherstellern organisch miteinander verbindet. Dabei wird es wie immer nicht allzu trocken zugehen.


Kostenlos wird es für alle Menschen mit Diabetes in der Zeit von 14 bis 17 Uhr im Hotel Plaza, Fernroder Str. 9, 30161 Hannover, ein buntes informatives Vortrags- und Vernetzungs-Programm geben. Im Mittelpunkt werden dabei zeitgemäße, individuelle und ganzheitliche Therapieansätze stehen. Sowohl für Betroffene mit Insulinpflicht als auch ohne.

Markt der Möglichkeiten

Neben Vorträgen mit den Schwerpunkten moderne Therapien für Menschen mit Diabetes Typ 1 und 2 und Motiviation zur Therapieoptimierung, wird es einen Markt der Möglichkeiten geben, auf welchem sich sowohl namhafte Hilfsmittelhersteller als auch Diabetes -Shops und die Anbieter diabetesrelevanter Dienstleistungen präsentieren werden. Natürlich kommen wie immer bei den Diabetikern Niedersachsen auch Unterhaltung und Vernetzung nicht zu kurz. Typ 1, 2, 3 oder F – alle sind bedacht.

Programmablauf

14:00 Uhr

Warm-Up mit Arnfred Stoppok & Isabell Lass zur rasanten Entwicklung der Technik in der Diabetes-Therapie


14:15 Uhr

Vortrag Jörg von Hübbenet: "Mein Wartezimmer hat nur zwei Stühle - Diabetologie von heute"


15:00 Uhr

Kommunikationspause: Möglichkeit sich auf dem Markt der Möglichkeiten zu informieren und ins Gespräch zu kommen


15:30 Uhr

Vortrag Isabell Lass: "Warum Ihr Arzt Sie nicht zu einem besseren Diabetes-Management motivieren kann"


16:15 Uhr

Fazit & Fragerunde mit Anke Buschmann, Isabell Lass und Jörg von Hübbenet:"Der Diabetologe auf der Couch"

Die Vorträge

Warum Ihr Arzt Sie nicht zu einem besseren Diabetes-Management motivieren kann

Diplom-Psychologin Isabell Lass verfügt über 30-jährige Erfahrung in verschiedenen diabetologischen Abteilungen unterschiedlicher Kliniken und  über eine umfassende Expertise zu allen psychologischen Aspekten des Umgangs mit der Therapie im Alltag - vom Kleinkind bis zum Senioren. Auch verschiedene Folgeerkrankungen (u.a. das Diabetisches Fußsyndrom) und die damit verbundenen psychologischen Dynamiken sind ihr vertraut.

In ihrem Vortrag auf dem DIA-AID connect motiviert sie dazu, die eigene Therapie zu überdenken und die Kraft aufzubringen, selbstbewusst Vorschläge und Wünsche an den behandelnden Arzt heranzutragen und eine Modernisierung von Therapieansätzen einzufordern. Denn: Leider ist die Therapie des Diabetes in vielen Praxen vor 20 – 30 Jahren scheinbar eingeschlafen. Es wird Zeit, sie aufzuwecken!

Mein Wartezimmer hat nur zwei Stühle - Diabetologie von heute

Der Diabetologe Jörg von Hübbenet aus dem Diabeteszentrum Weyhausen steht für Therapieansätze, die den Menschen als Ganzes sehen. Er unterstützt lieber mit Vereinbarungen, als mit Verboten Hürden zu errichten. Er wendet sein Fachwissen, seine Erfahrung und sein Engagement an, um das Beste für für den jeweiligen Patienten herauszuholen. 

Volle Wartezimmer, lange Vorlaufzeiten bei Terminen und ein Therapieplan, der nicht so richtig glücklich macht. Das ist die Realität vieler Menschen mit Diabetes. Jörg von Hübbenet wirkt dem entgegen mit modernen und ganzheitlichen Ansätzen. In seinem Vortrag erklärt er wie.

Der Eintritt ist frei.

Du hast Fragen zu DIA-AID connect? Dann melde Dich einfach über unser Kontaktformular.

Hinweis

Der Diabetiker Niedersachsen e.V. ist industrieunabhängig. Keines der am Markt der Möglichkeiten teilnehmenden Unternehmen zahlt eine Standgebühr oder leistet Sponsoring. Die Abbildung von Logos der beteiligten Unternehmen dient ausschließlich Informationszwecken.